Suche
  • Sigi Weiss

Kythera - wo die Schaumgeborene an Land ging

Aktualisiert: 25. Okt 2019

Auf der entlegenen Insel Kythera hat die Liebesgöttin Aphrodite ihre Spuren hinterlassen, denn dort betrat sie die Inselwelt.



Ihre Geburt ist einer grausamen Fehde in ihrer Familie zu verdanken. Sie ist die Tochter der Urmutter Gaia, der Erde, und Uranos, die den Kosmos schufen. Doch die Unersättlichkeit Uranos wurde Gaia zur Plage und so bat sie ihren Sohn Kronos, seinem Vater die Genitalien abzuschneiden. Er warf sie hinter sich ins Meer und aus dem Blut, dem Samen und dem Meer, welches aufschäumte, wurde Aphrodite, die Göttin der Liebe, Schönheit und Sinnlichkeit geboren.


Verheiratet ist sie mit Hephaistos, dem Gott des Feuers und der Schmiedekunst, doch wird von vielen Liebhabern berichtet, darunter der Kriegsgott Ares, mit dem sie Eros zeugte. Auch Adonis und Dionysos zählen zu ihren Liebschaften. Später bringt sie auch Paris in schwere Verlegenheit und löst damit den trojanischen Krieg aus.


In Kythera ist Aphrodites Bath erhalten, das ein wenig versteck am wunderbaren Sandstrand von Palaiopolis auf Kythera liegt.


Aphrodite flüstert: ehrt mich in Liebe und Sinnlichkeit, denn ich mache die Erde fruchtbar.

travel like a goddess | aphrodite | kythera | griechische göttinnen | greek islands | greek goddess | ancient goddess | herstory | my qeendom | wildes essen | griechische inseln | antike göttinnen




Über mich

Ich bin Journalistin, Ethnologin, Kitesurferin und Reisende. Verliebt in Griechenland, seine Häuser, Menschen und Kultur. Immer auf den Spuren der antiken Göttinnen, auf der Suche nach Wind und einer kleinen Taverne am Strand. Und einer Sehnsucht nach dem Meer im Herzen. 

 

Read More

 

  • White Facebook Icon
Newsletter abonnieren

© 2023 by Going Places. Proudly created with Wix.com